Pull down to refresh...
zurück

Fünfter Weltcupsieg für Corinne Suter - Goggia verpasst Triple

Corinne Suter steht auch im dritten Speed-Rennen der Saison auf dem Podest. Nach den Rängen 2 und 3 in den Abfahrten gewinnt die Schwyzerin in Lake Louise am Sonntag den abschliessenden Super-G.

04.12.2022 / 20:02 / von: sda
Seite drucken

Für Suter war es im 146. Weltcup-Rennen der Karriere der fünfte Sieg, der zweite im Super-G nach demjenigen im Februar 2020 in Garmisch-Partenkirchen.

Die 28-Jährige, die in dieser Disziplin 2021 WM-Silber und 2019 WM-Bronze gewann, triumphierte mit höchst geringer Marge vor Cornelia Hütter. Die Österreicherin war am Freitag - ebenfalls nur zwei Hundertstel hinter Suter - Abfahrts-Dritte geworden.

Rang 3 sicherte sich im Super-G die Norwegerin Ragnhild Mowinckel (0,16 Sekunden zurück). Hingegen Sofia Goggia verpasste nach den zwei Abfahrtssiegen an den Vortagen das neuerliche Triple in Lake Louise. Die Italienerin klassierte sich mit 0,36 Sekunden Rückstand auf Suter im 5. Rang.

Mit Jasmine Flury (9.) und Michelle Gisin (10.) rangierten nach 30 gestarteten Fahrerinnen zwei weitere Schweizerinnen knapp in den Top 10.