Pull down to refresh...
zurück

GC könnte bald chinesischen Investor haben

Dass die Grasshoppers nach neuen Geldgebern suchen und auch schon diverse Angebote erhalten haben, ist schon länger bekannt. Neu sind allerdings die Gerüchte, dass ein chinesischer Konzern mitmischen soll.

27.02.2020 / 07:30 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Lausannes Elton Monteiro und Euclides Cabral von GC am Challenge League-Spiel im Dezember. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Lausannes Elton Monteiro und Euclides Cabral von GC am Challenge League-Spiel im Dezember. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bis Anfang März muss GC nachweisen, wie sich der Club in Zukunft finanzieren will. Der Interimspräsident der Hoppers, András Gurovits, verhandelt deshalb mit verschiedenen Interessengruppen. Mitte Februar wurde bekannt, dass sich ein russischer Investor für GC interessiert.

Jetzt soll ein neuer Investor mitmischen und sogar der Favorit sein. Wie der «Tages-Anzeiger» am Donnerstag schreibt, soll es sich um den chinesischen Konzern «Fosun International» handeln. GC will sich gegenüber der Zeitung dazu nicht äussern. 

«Fosun International» gehört bereits der englische Club Wolverhampton. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare