Pull down to refresh...
zurück

Girona gewinnt auch in Barcelona

Das Wunder "Girona" in der spanischen La Liga nimmt und nimmt kein Ende. Am Sonntag gewinnt der Aussenseiter sogar auswärts gegen Meister Barcelona mit 4:2.

10.12.2023 / 23:09 / von: sda
Seite drucken

Eigentlich hätte Girona die Partie im Olympiastadion, der temporären Heimat Barcelonas, nicht gewinnen dürfen. Gemäss der expected-goals-Statistik hätte Barcelona (3,50 Tore) gegen Girona (2,70 Tore) gewinnen müssen - zumal der Wert Gironas erst am Schluss noch in die Höhe schnellte, als sich immer bessere Konterchancen boten.

Aber was bedeuten in dieser Saison mit Bezug auf Girona schon Statistiken. In zehn Auswärtsspielen in dieser Saison (inklusive Cup) verlor Girona noch nie. Wenn sie ins Wanken kommen, dann höchstens in ihrem kleinen Heimstadion mit einem Fassungsvermögen von nur 14'000 Leuten. Auswärts, in den grossen Stadien, zeigt Girona grossen Fussball.

Der Ukrainer Artem Dowbyk brachte die Gäste nach zwölf Minuten in Führung. In der 41. Minute schloss Miguel Gutierrez mit einer brillanten Einzelleistung einen Konter zum 2:1 für Girona erfolgreich ab. In der 80. Minute gelang dem Spanier Valery das 3:1. Und kurz nach einer Grosschance für Robert Lewandowski zum 3:3-Ausgleich stellte der 37-jährige Uru Cristhian Stuani mit dem 4:2 Gironas Sieg sicher. Für Barcelona trafen Lewandowski zum 1:1 und Ilkay Gündogan in der Nachspielzeit zum 2:3.

In der Tabelle führt Girona nach 16 Runden mit zwei Punkten Vorsprung auf Real Madrid, das dem Aussenseiter diese Saison die bislang einzige Niederlage zugefügt hat (3:0 in Girona). Titelhalter Barcelona liegt nach der Heimniederlage mit sieben Zählern Rückstand auf Platz 4.