Pull down to refresh...
zurück

Hüberli/Brunner in den Viertelfinals - Vergé-Dépré/Mäder out

Das Schweizer Beachvolleyball-Duo Tanja Hüberli/Nina Brunner steht beim Elite16-Turnier in Espinho in den Viertelfinals. Anouk Vergé-Dépré und Joana Mäder scheiden im Achtelfinal aus.

25.05.2024 / 12:25 / von: sda
Seite drucken

Hüberli und Brunner, die zweifachen Europameisterinnen und letztjährigen WM-Fünften, erreichten beim Turnier der höchsten Stufe an der portugiesischen Atlantikküste die Runde der letzten acht mit einem Sieg in drei Sätzen gegen Carolina Salgado/Barbara Seixas. Gegen das brasilianische Duo hatten sich die Schweizerinnen schon vor Monatsfrist in Mexiko auf dem Weg zum Turniersieg in den Halbfinals durchgesetzt.

Im Viertelfinal am Samstagnachmittag treffen Hüberli/Brunner auf die Deutschen Svenja Müller/Cinja Tillmann. Vier der fünf Direktbegegnungen in den letzten zwei Jahren haben die Schwyzerin und die Zugerin für sich entschieden.

Endstation Achtelfinals hiess es in Espinho für Anouk Vergé-Dépré und Joana Mäder. Die favorisierten Amerikanerinnen Kristen Nuss/Taryn Kloth erwiesen sich als zu stark (21:12, 24:22). Die Olympia-Dritten von Tokio 2021 konnten damit im Ranking, welches für die Teilnahme an den Sommerspielen in Paris entscheidend ist, nicht so viele Punkte wie erhofft sammeln. Vergé-Dépré/Mäder stehen im Zweikampf mit Esmée Böbner/Zoé Vergé-Dépré um das zweite Schweizer Olympia-Ticket bei den Frauen. Hüberli/Brunner haben ihren Startplatz auf sicher.