Pull down to refresh...
zurück

Kadetten Schaffhausen kämpfen um den Cupsieg

Es ist ein absolutes Saisonhighlight im Schweizer Handball, der Cupfinal am Sonntag in Gümligen. Die Tickets sind ausverkauft. 2000 Fans werden für eine grossartige Stimmung sorgen. Allerdings nicht unbedingt zum Vorteil von Schaffhausen.

15.03.2019 / 08:22 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
In der Mobiliar Arena wird es wohl weniger Fans der Kadetten haben. (Bild: Martin Deuring/Deuring photography)

In der Mobiliar Arena wird es wohl weniger Fans der Kadetten haben. (Bild: Martin Deuring/Deuring photography)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Rückraumspieler Luka Maros, rechnet mit einem ganz harten Spiel. Die Halle ist in der Nähe von Bern und werde wohl voll mit Thuner Fans sein. Maros ist bereit für sechszig Minuten Kampf. Auch Jonas Schleker spricht von einem «Auswärtsspiel».

Jedoch soll das keinen Einfluss haben auf das Spiel der Kadetten. Die Fans seien ein Faktor, das Spiel werde aber auf dem Feld entschieden. Und auf dem Feld haben die Kadetten Vorteile gegenüber den Thunern. Denn in der Meisterschaft liegen die Kadetten vier Punkte vor Schaffhausen.

Im letzten Spiel haben die Kadetten mit 33 zu 25 einen klaren Sieg gegen Wacker Thun eingefahren. Im Cup sieht die Geschichte jedoch etwas anders aus. Zweimal haben die Thuner schon einen Cupfinal gegen die Schaffhauser gewonnen. Deshalb sind die Schaffhauser vor dem Cupfinal extra einen Tag früher angereist, um optimal auf das Spiel vorbereitet zu sein. 

Wie die Stimmung der Spieler der Kadetten Schaffhausen vor dem grossen Cupfinal ist, im TOP Regiosport:

audio

 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare