Pull down to refresh...
zurück

Kein Sieger im Derby Winterthur gegen Schaffhausen

Der FC Winterthur und der FC Schaffhausen trennen sich 2:2 unentschieden. Ein Eigentor der Winterthurer brachte dieses Schlussresultat. GC verliert gegen Xamax.

16.10.2020 / 23:23 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Auf der Schützenwiese konnten die Fans keinen Sieger bejubeln. (Bild: RADIO TOP/Stefan Kurt)

Auf der Schützenwiese konnten die Fans keinen Sieger bejubeln. (Bild: RADIO TOP/Stefan Kurt)

Auf der Schützenwiese konnten die Fans keinen Sieger bejubeln. (Bild: RADIO TOP/Luzia Nyffeler)

Auf der Schützenwiese konnten die Fans keinen Sieger bejubeln. (Bild: RADIO TOP/Luzia Nyffeler)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In der Challenge League standen sich am Freitagabend der FC Winterthur und der FC Schaffhausen auf der Winterthurer Schützenwiese gegenüber. Das Spiel startete fulminant und der Prtajin netzte für den FCS bereits in der 9. Minute zum 0:1 ein.

In der 24. Minute gleicht Pepsi wieder aus. Nur etwas mehr als zehn Minuten später schoss Arnold die Winterthurer in Front. Die beiden Teams gingen dann auch mit dem 2:1 in die Pause. Nach der Halbzeit mussten die Fans auf der Schützenwiese lange auf das nächste Tor warten.

Leider konnten sie nicht jubeln. Denn Pepsi lenkte den Ball ins eigene Tor und glich unglücklich zum 2:2 aus. Bei diesem Resultat blieb es denn auch. Damit können sich beide Teams in der Tabelle nicht voneinander lösen.

GC mit Niederlage

Die Grasshoppers Zürich mussten sich von Neuchâtel Xamax mit 0:1 geschlagen geben. Ebenfalls eine Niederlage setzte es für den FC Wil ab. Die St.Galler verloren gegen den SC Kriens mit 0:1. Keinen Sieger gab es zwischen dem FC Stade Lausanne Ouchy und dem FC Aarau. Das Spiel endete 1:1 unentschieden. Der FC Chiasso musste sich vom FC Thun mit 0:2 geschlagen geben.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare