Pull down to refresh...
zurück

Leipzig hält sich alle Möglichkeiten offen

RB Leipzig darf weiter auf den ersten Titel der Vereinsgeschichte hoffen. Die Leipziger entscheiden den deutschen Cup-Viertelfinal gegen den Bundesliga-Konkurrenten Wolfsburg mit 2:0 für sich.

03.03.2021 / 23:19 / von: sda
Seite drucken

Yussuf Poulsen (63.) und kurz vor Schluss Hwang Hee-Chan erzielten die Tore. Zuletzt stand Leipzig 2019 im Cup-Halbfinale. Damit bietet sich den Leipzigern, die in der Bundesliga nur zwei Punkte hinter den Bayern liegen, eine weitere Titelchance in dieser Saison. Wolfsburgs Goalgetter Wout Weghorst schoss in der ersten Halbzeit beim Stand von 0:0 einen Foulpenalty über das Tor.

Bei Wolfsburg bestritt Kevin Mbabu die ganze Partie, Renato Steffen wurde 20 Minuten vor Schluss ausgewechselt.

Telegramm und Resultate

Leipzig - Wolfsburg 2:0 (0:0). - Tore: 63. Poulsen 1:0. 88. Hwang 2:0. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Mbabu und bis 72. Steffen, ohne Mehmedi (Ersatz). 26. Weghorst (Wolfsburg) verschiesst Foulpenalty).

Deutschland. Cup. Viertelfinals: Rotweiss Essen (4./mit Kehl-Gomez) - Holstein Kiel (2.) 0:3 (0:2). Leipzig - Wolfsburg 2:0.