Pull down to refresh...
zurück

FC Sion-Präsident Christian Constantin will Meisterschaft sofort beenden

Nach der Coronavirus-Welle im Schweizer Fussball, fordert Christian Constantin, Präsident des FC Sion den sofortigen Abbruch Meisterschaft. Beim FC Zürich und den Grasshoppers Zürich wurden bisher Spieler oder auch Staff-Mitglieder positiv auf das Coronavirus getestet.

11.07.2020 / 16:44 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Sion Präsident Christian Constantin fordert den sofortigen Meisterschaftsabbruch. (Bild: KEYSTONE/ JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Sion Präsident Christian Constantin fordert den sofortigen Meisterschaftsabbruch. (Bild: KEYSTONE/ JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Coronavirus hat den Schweizer Fussball erreicht. Sowohl der FC Zürich, als auch der Grasshoppers Club Zürich haben Coronavirus-Fälle. Beim FC Zürich sind gleich mehrere Spieler und auch Staff-Mitglieder infiziert. Nun steigt die Sorge, dass sich das Coronavirus im Schweizer Fussball noch weiter ausbreitet. Christian Constantin, Präsident des FC Sion fordert deshalb gegenüber «Blick»: «Die Meisterschaft ist per sofort zu beenden und die Rangliste nach der 29. Runde als Schlussrangliste zu nehmen.»

Ob die Swiss Football League (SFL) die Saison tatsächlich abbricht, ist noch nicht klar. Philippe Guggisberg, SFL-Medienchef hat bisher aber bekanntgegeben, dass zumindest die 30. Runde am Samstag und Sonntag wie geplant stattfindet. Über den weiteren Spielbetrieb will die SFL Anfang Woche informieren. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare