Pull down to refresh...
zurück

Odermatt erneut Zweiter hinter Kilde

Aleksander Kilde entscheidet ein weiteres Duell der derzeitigen Überflieger im alpinen Zirkus für sich. Der Norweger gewinnt den Weltcup-Super-G in Beaver Creek, Colorado, vor Marco Odermatt.

04.12.2022 / 19:04 / von: sda
Seite drucken

Kilde siegte mit zwei Zehnteln Vorsprung vor Odermatt und damit wie im Vorjahr auf der "Birds of Prey" in Abfahrt und Super-G. Für den Norweger war es der 16. Sieg im Weltcup, der dritte in diesem Winter. Odermatt seinerseits hielt seine beeindruckende Serie aufrecht. Er fuhr auch im fünften Rennen der Saison unter die ersten drei.

Eine ganz starke Leistung zeigte auch Gino Caviezel. Der Bündner wurde hinter dem Franzosen Alexis Pinturault Dritter und schaffte damit sein zweitbestes Ergebnis in dieser Disziplin. Beim Finale im vergangenen März in Courchevel in Frankreich war Caviezel Dritter geworden.

Knapp ausserhalb der ersten zehn liegen im Zwischenklassement Stefan Rogentin, Justin Murisier. Der Bündner und der Walliser nehmen nach 30 Fahrern die Ränge 11 und 12 ein. Beat Feuz folgt auf Platz 16, Niels Hintermann auf Platz 22.