Pull down to refresh...
zurück

Real Madrid bei Gladbach gefordert

In der Meisterschaft merzt Real Madrid seinen Fehlstart am Wochenende mit dem Sieg gegen Barcelona aus. In der Champions League soll die Kurskorrektur heute bei Borussia Mönchengladbach erfolgen.

27.10.2020 / 06:45 / von: sda
Seite drucken

Dazu kann die noch nicht gefestigte Mannschaft von Trainer Zinédine Zidane eine Woche nach dem 2:3 zuhause gegen Schachtar Donezk erstmals in dieser Saison auf Eden Hazard zählen. Der 2019 für 100 Millionen von Chelsea verpflichtete Belgier steht nach einer Reihe kleinerer Verletzungen im Kader für das zweite Gruppenspiel. Auch Captain Sergio Ramos, der vor einer Woche vermisst wurde, ist wieder mit von der Partie. Mit dem herausgeholten und verwerteten Penalty zum 2:1 gegen Barcelona unterstrich der Abwehrchef abermals seinen Wert für die Real-Offensive.

Gegner Borussia Mönchengladbach zeigte letzte Woche beim 2:2 bei Inter Mailand, dass er den Grossen durchaus gefährlich werden kann. Trainer Marco Rose hievte das Team um die Schweizer Yann Sommer, Nico Elvedi, Breel Embolo und Denis Zakaria auf ein höheres Level, auch wenn mit Zakaria ein wichtiger Box-to-Box-Spieler seit Monaten ausfällt.

Auch der zweite Klub aus Madrid ist am Dienstag gefordert. Nach dem 0:4 bei Bayern München kann sich Atlético zuhause gegen Salzburg wieder in die Spur bringen. Bayern München (auswärts bei Lokomotive Moskau), Manchester City (bei Olympique Marseille) und Liverpool (zuhause gegen Midtjylland) stehen im Vergleich zu den Spaniern weniger unter Zugzwang.