Pull down to refresh...
zurück

Wiffen sind tödliche Fallen für Ahnungslose

Der vierte Badeunfall dieses Jahr ist erneut ein Zusammenstoss zwischen einem Gummiboot und einer Wiffe im Rhein. Einfache Verhaltensregeln könnten helfen, solche tödliche Ereignisse zu verhindern.

16.09.2019 / 19:17 / von: mma/pko
Seite drucken Kommentare
1
Die Wiffen markieren Untiefen im Wasser. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

Die Wiffen markieren Untiefen im Wasser. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Wer am Rhein bei Schaffhausen aufwächst, kennt die Gefahren des Rheins in- und auswendig. An heissen Sommertagen vergnügen sich aber auch viele Auswärtige im Fliessgewässer.

Werden zu viele Verhaltensanweisungen missachtet, und werden keine Schwimmwesten getragen, dann ist ein schwerer Unfall sehr wohl möglich.

TELE TOP spricht mit Experten vor Ort:
video

Beitrag erfassen

Susanna Hauser
am 30.04.2020 um 12:08
Man lernt ja auch zuerst Autofahren bevor man selber losfährt!!Wiffen sind nicht mehr zeitgemässDie Kapitäne kommen sicher ohne Wiffen aus, Jeder hat jahrelange Erfahrung und kennt die Untiefen im Rhein. Die Gefahr kommt von den Hobby Wassersportlern. Der Rhein ist keine Regenrinne, er hat Strömungen und Wirbel je nach Wasserstand. Sie nehmen sich das Recht, sich träumerisch treiben zu lassen, geniessen Alkohol. Der Rhein ist ja breit genug, da soll der Kapitän doch ausweichen. Natürlich kann das Schlauchböötli oder Kanu schneller ausweichen, wenn sie denn das Teil beherrschen und wissen, auf welche Seite sie ausweichen sollen. Aber Kapitäne müssen doch aufpassen wo sie hin steuern, der Rhein ist ja breit genug. Was hilft denn in dieser Situation.......die Wiffen!!Bei den Unfällen in den letzten Jahren war Alkohol im Spiel, junge Leute im Kanu lassen sich um eine Wiffe wickeln, sie können nicht schwimmen, haben keine Westen und so weiter, ebenso haben sie keine Ahnung von der Strömung des Rheins. Wir müssen uns auf den Strassen auch an die Vorschriften halten, auch die Überheblichen bekommen Bussen.Das Sprichwort 'De g'schieder git na...….., de Ander schwümmt hoffentlich witer' hat sich wieder bestätigt. Ob das für die Hobby Böötler gut ist wird sich zeigen.