Pull down to refresh...
zurück

Schweizer Doppelführung in Schladming

Loïc Meillard schnuppert im Nacht-Riesenslalom in Schladming am ersten Weltcupsieg in einer klassischen Disziplin. Der Neuenburger führt nach dem 1. Lauf mit ordentlichem Vorsprung vor Gino Caviezel.

25.01.2023 / 18:39 / von: sda
Seite drucken

Meillard zauberte eine Fahrt auf die spiegelglatte Planai, mit der er die ausländische Konkurrenz um mindestens eine Sekunde distanzierte. Einzig Teamkollege Caviezel hielt den Rückstand mit 64 Hundertsteln einigermassen in Grenzen.

Platz 3 belegt nach dem halben Pensum der Norweger Henrik Kristoffersen mit 1,06 Sekunden Rückstand, gefolgt vom Österreicher Manuel Feller (+1,52 s) und dem Slowenen Zan Kranjec (+1,65 s).

Mit der Doppelführung federten die Schweizer das Forfait von Teamleader Marco Odermatt bestmöglich ab. Odermatt, der vier der sechs bisherigen Riesenslaloms des Winters gewonnen hat, trat nicht an, weil er seinem seit Kitzbühel lädierten Knie mehr Zeit zur Genesung geben muss.

Der zweite Lauf des ersten Flutlicht-Riesenslaloms fernab von Are beginnt um 20.45 Uhr. Der letzte Schweizer Doppelsieg im Riesenslalom datiert vom März 2021, als Odermatt in Kranjska Gora vor Meillard triumphierte.