Pull down to refresh...
zurück

Schweizer Eishockeyaner gewinnen WM-Hauptprobe

Der Schweiz glückt die WM-Hauptprobe. Einen Tag nach dem 3:0-Sieg gewinnt das Team von Trainer Patrick Fischer auch das zweite Testspiel in Riga gegen Lettland, diesmal 2:1.

15.05.2021 / 20:18 / von: rme/sda
Seite drucken
Die Taktik von Nationaltrainer Patrick Fischer und seiner Crew ging auch im zweiten Test gegen Lettland auf. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Die Taktik von Nationaltrainer Patrick Fischer und seiner Crew ging auch im zweiten Test gegen Lettland auf. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Dario Simion brachte die Schweizer bereits nach 55 Sekunden in Führung; der Zuger Stürmer hatte schon am Freitag zweimal getroffen. Die Vorarbeit leistete EVZ-Teamkollege Gregory Hofmann, der nach dem Ausgleich von Martins Dzierkalis (37.) in der 55. Minute bei vier gegen drei Feldspielern für den Siegtreffer verantwortlich zeichnete.

Die Führung nach 20 Minuten ging absolut in Ordnung. Die Schweizer zeigten erneut ein starkes erstes Drittel. Danach bekundeten die Gäste aber einige Mühe, zu guten Chancen zu kommen. Insofern entbehrte es nicht einer gewissen Logik, dass das 2:1 in Überzahl fiel.

Das Warm Up bestritten auch die NHL-Spieler Nico Hischier, Timo Meier, Philipp Kuraschew und Jonas Siegenthaler, die wenige Stunden zuvor in Riga angekommen waren. Fischer und Co. werden das Kader nun noch um vier Spieler reduzieren.

Die Schweizer nehmen die WM ungeschlagen in Angriff, hatten sie doch schon die beiden Tests gegen Russland (3:1 und 1:0) für sich entschieden. Erster WM-Gegner ist am kommenden Samstag Tschechien. Davor steht noch eine zweitägige Isolation an, in der das Hotelzimmer nicht verlassen werden darf.