Pull down to refresh...
zurück

Schweizerinnen überzeugen in der Staffel

Die Schweizer Biathletinnen überzeugen im ersten Staffel-Rennen in dieser Saison mit Rang 5.

01.12.2022 / 16:26 / von: sda
Seite drucken

In der vergangenen Weltcup-Saison schafften die Schweizerinnen im finnischen Kontiolahti im letzten Staffel-Rennen mit Platz 5 die beste Klassierung des Winters. Nun starteten sie an gleicher Stätte mit dem gleichen Rang in die Saison.

Amy Baserga, Elisa Gasparin, Aita Gasparin und Lena Häcki-Gross verloren 1:48,5 Minuten auf die siegreichen Schwedinnen, der Rückstand auf die drittklassierten Norwegerinnen betrug 87 Sekunden. Die Schweizerinnen verzeichneten acht Fehlschüsse, mussten jedoch keine Strafrunde drehen - in der Staffel stehen pro Schiessen (je zwei) drei Reservepatronen zur Verfügung. Ohne Fehler blieb Elisa Gasparin, die lediglich mit einem Rückstand von 13 Sekunden auf die zu diesem Zeitpunkt führenden Französinnen (4.) übergab. Die deutschen Frauen komplettierten das Podest.

Die Schweizer Männer kamen nicht über den 18. und drittletzten Platz hinaus. Startläufer Joscha Burkhalter und Schlussläufer Jeremy Finello mussten je eine Strafrunde drehen. Erneut eine starke Leistung zeigte Niklas Hartweg, der am Vortag im Einzel-Wettkampf über 20 km sensationeller Zweiter geworden war. Der 22-jährige Schwyzer blieb im Schiessen abermals makellos. Den Sieg holte Norwegen vor Deutschland und Frankreich.