Pull down to refresh...
zurück

Zug vergibt perfekte Ausgangslage in den Schlussminuten

Der EV Zug verschafft sich mit einem 2:2 in Hradec Kralove eine gute Ausgangslage für das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions Hockey League.

07.12.2022 / 20:02 / von: sda
Seite drucken

Die Schlussphase beim letztjährigen tschechischen Qualifikationssieger verlief äusserst turbulent. Nach 55 Minuten wendete Mountfield Hradec Kralove innerhalb von 107 Sekunden einen 0:1-Rückstand in ein 2:1. Der Schweizer Meister konnte allerdings nochmal reagieren. 1:19 Minuten vor dem Ende schaffte Verteidiger Christian Djoos seinerseits den Ausgleich.

Die Zuger Führung hatte schon in der 11. Minute Lino Martschini erzielt. Danach hielt der EVZ mit Goalie Leonardo Genoni, der 20 Schüsse abwehrte, dem Druck der Tschechen 45 Minuten lang stand. Nun startet der letzte Schweizer Vertreter am kommenden Dienstag mit einer guten Ausgangslage ins Rückspiel zuhause.