Pull down to refresh...
zurück

18-Jähriger verursacht Unfall, flüchtet und kehrt zurück

Am frühen Sonntagmorgen ist in Waldkirch ein 18-Jähriger Mann mit seinem Auto in eine Bahnschranke geprallt. Dabei wurde sein Auto stark beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr davon, tauchte jedoch später wieder an der Unfallstelle auf.

02.12.2018 / 15:31 / von: tvo
Seite drucken Kommentare
0
Der 18-jährige Junglenker beschädigte die Bahnschranke in Waldkirch. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Der 18-jährige Junglenker beschädigte die Bahnschranke in Waldkirch. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Mit seinem massiv beschädigten Auto fuhr der Mann davon, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Mit seinem massiv beschädigten Auto fuhr der Mann davon, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Der 18-jährige Junglenker beschädigte die Bahnschranke in Waldkirch. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Der 18-jährige Junglenker beschädigte die Bahnschranke in Waldkirch. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Junglenker ist am Sonntagmorgen kurz nach 5:00 Uhr beim Bahnübergang Laubbach in Waldkirch in eine Bahnschranke gekracht. Der 18-Jährige fuhr daraufhin mit seinem massivst beschädigten Auto davon, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung schreibt. 

Während die Kantonspolizei St.Gallen mit der Untersuchung der Unfallstelle beschäftigt war, kehrte der junge Mann jedoch plötzlich zurück - diesmal zu Fuss und in Begleitung eines Familienangehörigen. 

Die Polizei stellte fest, dass der Mann fahruntüchtig war und ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Dem Mann wurde auf der Stelle der Führerausweis entzogen. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare