Pull down to refresh...
zurück

59-jähriger Mann stirbt bei Wanderung in Wasserauen AI

Ein 59-jähriger Mann ist am Montagmorgen während einer Wanderung durch das Hüttentobel bei Wasserauen (Gemeindegebiet Schwende-Rüte) zusammengebrochen und gestorben. Laut Polizei handelt es sich um einen natürlichen Tod.

21.06.2022 / 09:45 / von: sda/kwi
Seite drucken Kommentare
0
Ein 59-jähriger Mann brach während einer Wanderung im Hüttentobel bei Wasserauen AI zusammen und starb. (Symbolbild: Keystone-SDA)

Ein 59-jähriger Mann brach während einer Wanderung im Hüttentobel bei Wasserauen AI zusammen und starb. (Symbolbild: Keystone-SDA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 59-Jährige war zusammen mit einem Kollegen unterwegs in Wasserauen AI, wie die Innerrhoder Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Da er Atemprobleme hatte, machten die beiden Wanderer eine Pause und gingen danach langsam weiter. Kurze Zeit später brach der Mann zusammen.

Der Begleiter versuchte ihn erfolglos zu reanimieren. Auch eine rasch ausgerückte Rega-Crew konnte den Mann nicht mehr retten. Er starb noch vor Ort. Im Einsatz standen auch die Alpine Rettung und die Kantonspolizei.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare