Pull down to refresh...
zurück

8'000 Personen werden wöchentlich in St.Galler Firmen getestet

Zur St.Galler Teststrategie gehören auch die Massentests in Firmen. Seit Anfang April haben sich 386 Firmen und Betriebe für solche Tests angemeldet. Mittlerweile werden wöchentlich rund 8'000 Personen getestet.

31.05.2021 / 14:10 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Tests werden mittels Speichelprobe durchgeführt. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Tests werden mittels Speichelprobe durchgeführt. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das repetitive Testen in Firmen und Betrieben ist ein wichtiger Pfeiler in der Teststrategie des Bundes sowie jener des Kantons St.Gallen. Für die Teilnahme am kantonalen Testen müssen sich die Betriebe und Firmen über die Internetseite des Kantons zum Testen anmelden. Wie der Kanton St.Gallen am Montag mitteilt, haben dies bisher 386 Firmen und Betriebe getan. Mittlerweile werden im Kanton demnach wöchentlich rund 8'000 Personen in 800 Pools getestet. 

Die Positivitätsrate liegt bei 1,5 Prozent der Pools, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Tests werden als gepoolte Speichel-PCR durchgeführt. Jeweils zehn Speichelproben werden in einer Sammelprobe zusammengefasst. Diese werden anschliessend im Zentrum für Labormedizin in St.Gallen untersucht.

Pro Betrieb wird eine Schlüsselperson definiert, die für das Testen verantwortlich ist. Zudem koordiniert sie die betriebsinterne Verteilung und Einsammlung von Proben. Die Testungen in den Firmen und Betrieben werden wöchentlich durchgeführt.

Das Pooling erfolgt zentral an einer kantonalen Poolingstelle unter der Leitung des Zentrums für Labormedizin. Der Transport der Testkits zu den Firmen sowie der Proben zur zentralen Poolingstelle und im Anschluss ins Zentrum für Labormedizin erfolgt über Logistikpartner.

Für die Koordination der Betriebstestungen im Kanton St.Gallen wurde eine externe Firma beauftragt. Diese ist für die Koordination der Logistik, Poolingstelle, des Labors sowie die Anmeldung der Betriebe und die Ausarbeitung von Prozessen der Partner zuständig.

Die Resultate stehen gemäss Mitteilung in der Regel innerhalb von 24 Stunden bereit und können mit dem QR-Code abgerufen werden.

Auch Lager und Hochschulen können vom System profitieren

Im Kanton St.Gallen können auch Schulen und andere Lagerveranstalter, die in der Vorbereitung eines Lagers sind, vom Konzept der Betriebstestungen profitieren. Die Testung beinhalte drei Testgänge, die vor und nach dem Lager durchgeführt werden.

Hochschulen, die gemäss Vorgaben des Bundes vollen Präsenzunterricht nur bei Sicherstellung des repetitiven Testens aufnehmen dürfen, können sich ebenfalls dem System anschliessen.

Im Beitrag von RADIO TOP wird eine Bilanz des Repetitiven Testens von der Kantonsärztin, Einem Geschäftsführer und dem Direktor Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell gezogen:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare