Pull down to refresh...
zurück

Baustopp Spitalausbau: Wattwil wehrt sich mit klaren Worten

Die Gemeinde Wattwill fordert den Ausbau ihres Spitals. Der Ende August eingeleitete Baustopp des St.Galler Spitalverbunds passt dem Gemeindepräsidenten gar nicht: Er fordert den Ausbau mit deutlichen Worten.

14.09.2018 / 10:06 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Die Gemeinde Wattwil will sein Spital ausbauen und hat Rekurs gegen den Baustopp gemacht. (Bild: Spitalregion Fürstenland Toggenburg)

Die Gemeinde Wattwil will sein Spital ausbauen und hat Rekurs gegen den Baustopp gemacht. (Bild: Spitalregion Fürstenland Toggenburg)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Vor rund zwei Wochen hat der Verwaltungsrats der Spitalverbund des Kantons St.Gallen einen Baustopp verfügt, um Einsparungen zu machen, da die finanzielle Situation der Spitäler derzeit problematisch ist. Damit sind die Planung wie auch der Baustart für die Erneuerung und Erweiterung der Spitäler Altstätten und Wattwil vorläufig pausiert. Das sorgt für ein juristisches Nachspiel: Am Mittwoch wurden beim St.Galler Gesundheitsdepartement zwei Rekurse gegen diesen Entscheid eingereicht. Der Rheintaler Rechtsanwalt Werner Ritter bestätigt gegenüber Keystone-SDA: ««Wir möchten prüfen lassen, ob der Verwaltungsrat der Spitalverbunde berechtigt ist, Volksentscheide in eigener Kompetenz nicht zu vollziehen». Für Ritter und seine Mitstreiter ist klar, der Beschluss des Kantonsrats über die Erneuerung und Erweiterung des Spitals Wattwil und des Spitals Altstätten sei zu vollziehen. Die Sistierung des Verwaltungsrats seien mangels sachlicher Zuständigkeit nichtig.

Auch die Gemeinde Wattwil ist mit dem Entscheid nicht glücklich. Sie fordert den Ausbau ihres Spital mit deutlichen Worten: Man habe nicht genug Hausärzte und sei auf das Spital angewiesen. «Dieses Spital ist das Herz und Rückgrat der Gesundheitsversorgung in der Region und notabene auch der grösste Arbeitgeber», begründet Gemeindepräsident Alois Gunzenrainer die Forderung gegenüber RADIO TOP.

Gemeindepräsident Alois Gunzenrainer erklärt gegenüber RADIO TOP weshalb er das Wattwiler Spital ausbauen will:

audio


Die St.Galler Stimmberechtigten hatten Ende 2014 Kredite von 805 Millionen Franken für die Erneuerung und den Ausbau der St.Galler Spitäler gutgeheissen. Die Zustimmung zum Generationenprojekt betrug über 70 Prozent. Durch die vom Verwaltungsrat der Spitalverbunde verordneten «Denkpausen» ist jetzt ein Teil dieser Investitionen wieder in Frage gestellt

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare