Pull down to refresh...
zurück

Beide Vermisste in Henau tot aus Wasserfall geborgen

Ein 30-jähriger Polizist und eine 26-jährige Frau sind am Sonntagabend beim Baden in der Thur bei Henau SG über einen Wasserfall gestürzt und verschwunden. Die beiden vermissten Personen konnten am Montagnachmittag nur noch tot geborgen werden.

06.07.2020 / 19:52 / von: rme
Seite drucken Kommentare
1
Die Einsatzkräfte haben die beiden vermissten Personen in der Thur bei Henau nur noch tot bergen können. (Bild: brknews.ch)

Die Einsatzkräfte haben die beiden vermissten Personen in der Thur bei Henau nur noch tot bergen können. (Bild: brknews.ch)

Die Einsatzkräfte haben die beiden vermissten Personen in der Thur bei Henau nur noch tot bergen können. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die Einsatzkräfte haben die beiden vermissten Personen in der Thur bei Henau nur noch tot bergen können. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Rettungskräfte versuchten seit dem Sonntagabend die vermissten Personen zu finden. Da dies nicht gelang, musste der Wasserdruck der Thur gedämpft werden. Es wurde vermutet, dass die beiden unter dem Wasserfall zwischen den Steinen eingeklemmt sind.

Diese Vorahnung bewahrheitet sich am Montagabend nun. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt sind die vermissten Personen gefunden worden. Die Einsatzkräfte arbeiteten bei der Suche mit verschiedenen Varianten.

Forst- und Bauarbeiter erstellten einen Fahrweg über die Thur. Dieser diente dazu, dass in einer zweiten Phase grosse Fels- und Steinbrocken im Fluss platziert werden konnten. So wollte man den Fluss etwas umleiten und den grösseren Druck an der Wasserfallkante entschärfen, heisst es weiter.

Gleichzeitig versuchte ein Raupenbagger, vor dem Wasserfall mit seiner Schaufel ebenfalls etwas Druck wegzunehmen. Dabei konnte eine tote Person gesichtet und geborgen werden. Daraufhin gelang es auch die zweite Person zu bergen.

Beitrag erfassen

Maggi hofmann
am 07.07.2020 um 18:57
Den angehörigen und hinterbliebenen mein herzliches beileid jhnen viel kraft ein herzlichen dank all den helfern und retter feuerwehr rega wünsche allen weiterhin alles gute viel kraft bei der verarbeitung