Pull down to refresh...
zurück

Chauffeur baut mit Linienbus 200'000 Franken Sachschaden

In Oberriet SG ist ein Linienbus verunfallt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von 200'000 Franken. Verletzt wurde niemand.

30.07.2020 / 11:50 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
(Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

(Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 58-jährige Chauffeur ist am Mittwochmittag mit dem Linienbus von Oberriet nach Kobelwald gefahren. «Der Linienbus ist auf der geraden Strecke immer weiter nach links geraten», sagt Florian Schneider von der Kantonspolizei St.Gallen gegenüber RADIO TOP. Er prallte daraufhin gegen eine Strassenlampe und dann gegen ein Brückengeländer.

Durch den Unfall liefen Öl und Diesel auf die Strasse und in den Bach. Deshalb mussten die Feuerwehr uns das Amt für Umwelt ausrücken. Es wurde eine Ölsperre errichtet. Umweltschäden soll es keine geben. Die Strasse wurde gesäubert und das Brückengeländer durch ein Provisorium ersetzt.

Insgesamt entstand Sachschaden von 200'000 Franken. Alleine 150'000 Franken kommen durch den Bus zusammen. «Dem Chauffeur geht es gut, er ist nicht verletzt worden.» Fahrgäste hatte es keine an Bord. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare