Pull down to refresh...
zurück

Das hat zuvor noch keiner geschafft

Die Laax Open, die diese Woche über die Bühne gehen, sind für Snowboard-Profis der Saisonauftakt. Beim Wettkampf mit dabei ist Halfpipe-Fahrer Jan Scherrer. Der 26-Jährige aus dem Toggenburg hofft, in Laax einen neuen, besonderen Trick zeigen zu dürfen.

18.01.2021 / 08:25 / von: vsa/asl
Seite drucken Kommentare
0
Für diesen Sprung holte sich Jan Scherrer internationalen Applaus ein. (Screenshot: youtube.com/Swiss-Ski)

Für diesen Sprung holte sich Jan Scherrer internationalen Applaus ein. (Screenshot: youtube.com/Swiss-Ski)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Wintermonate lassen die Herzen von Snowboard-Profis jedes Jahr höher schlagen. Die letzten Wochen war es in der professionellen Snowboard-Welt allerdings sehr still. Wegen der Pandemie wurde ein Wettkampf nach dem anderen abgesagt. Diese Woche dürfen die Snowboard-Profis aber endlich ihr Talent präsentieren: Die Laax Open sind der Saisonauftakt für die Snowboarder.

In Laax wird auch der 26-jährige Jan Scherrer aus dem Toggenburg auf der Rampe voller Schnee hin und her flitzen. Der Halfpipe-Fahrer hat die letzten Wochen hart für kommende Wettkämpfe trainiert. Unter anderem ist ihm ein neuer Sprung gelungen, für den er sich internationalen Applaus eingeholt hat.

Der Sprung von Jan Scherrer ist zuvor noch niemandem gelungen:

Dieser Sprung bringt dem jungen Toggenburger aber nicht nur positives Feedback. Sondern wenn der Trick sitzt und Jan Scherrer ihn routiniert hinlegen kann, dürfte ihm dieses Talent auch wichtige Türen öffnen. 

Im TOP Regiosport erzählt Jan Scherrer, wie sehr er sich über den neu gelernten Sprung freut und warum er ihm so wichtig ist:

audio

Wenn alles klappt, will der 26-Jährige seinen Sprung diese Woche in Laax zum Besten geben. Danach hat er wegen des Coronavirus wieder einen Monat Zeit für intensives Training, bevor die Wettkampf-Saison für den Toggenburger in Kanada an den X-Games weitergeht. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare