Pull down to refresh...
zurück

Dölf Biasotto neuer Ausserrhoder Landammann

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden hat einen neuen Landamann. Der FDP-Regierungsrat Dölf Biasotto ist mit über 12'000 Stimmen gewählt. Einen Gegenkandidaten gab es keinen.

07.03.2021 / 15:07 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der Ausserrhoder Regierungsrat Dölf Biasotto (FDP) wird neuer Landamann. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Der Ausserrhoder Regierungsrat Dölf Biasotto (FDP) wird neuer Landamann. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Regierungsrat Dölf Biasotto (FDP) wird neuer Landammann in Appenzell Ausserrhoden. Biasotto, der ohne Gegenkandidat war, wurde mit 12'494 Stimmen gewählt. Er löst am 1. Juni Landammann Alfred Stricker (parteiunabhängig) ab.

Gemäss dem vorläufigen Ergebnis entfielen 856 Stimmen auf drei weitere Regierungsmitglieder, die nicht offiziell kandidierten. Der Landammann wird in Ausserrhoden jeweils aus der Mitte der Regierung für eine zweijährige Amtsdauer gewählt.

Der 59-jährige Dölf Biasotto (Urnäsch) gehört der fünfköpfigen Exekutive seit 2017 an. Er ist Vorsteher des Departements Bau und Volkswirtschaft.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare