Pull down to refresh...
zurück

Ein Toter bei Feuer im Klinikum in Konstanz

Bei einem im Klinikum in Konstanz ausgebrochenen Feuer ist am Freitagabend ein Mensch ums Leben gekommen. Das Feuer sei gelöscht, sagte eine Polizeisprecherin. Auch Rettungskräfte aus der Schweiz standen im Einsatz.

16.11.2018 / 22:29 / von: meg/abl/sda
Seite drucken Kommentare
0
Das Feuer brach in einem Patientenzimmer des Klinikums aus (Bild: brk-news.ch/Beat Kälin)

Das Feuer brach in einem Patientenzimmer des Klinikums aus (Bild: brk-news.ch/Beat Kälin)

Das Feuer brach in einem Patientenzimmer des Klinikums aus (Bild: brk-news.ch/Beat Kälin)

Das Feuer brach in einem Patientenzimmer des Klinikums aus (Bild: brk-news.ch/Beat Kälin)

Die Feuerwehr hat die Lage vor Ort besprochen (Bild: brk-news.ch)

Die Feuerwehr hat die Lage vor Ort besprochen (Bild: brk-news.ch)

Die Feuerwehr hat die Lage vor Ort besprochen (Bild: brk-news.ch)

Die Feuerwehr hat die Lage vor Ort besprochen (Bild: brk-news.ch)

Das Klinikum ist nach dem Brand beschädigt (Bild: Feuerwehr Konstanz)

Das Klinikum ist nach dem Brand beschädigt (Bild: Feuerwehr Konstanz)

Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus (Bild: Feuerwehr Konstanz)

Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus (Bild: Feuerwehr Konstanz)

Das Klinikum wurde durch das Feuer beschädigt (Bild: Feuerwehr Konstanz)

Das Klinikum wurde durch das Feuer beschädigt (Bild: Feuerwehr Konstanz)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer gegen 19.30 Uhr in einem Raum im fünften Stockwerk des Altbaus des Klinikums ausgebrochen. Die Flammen weiteten sich schnell aus. Das Gebäude sowie angrenzende Bereiche mussten evakuiert werden, Patienten auf mehreren Stationen ihre Zimmer verlassen. Neben dem Todesopfer kam es zu sechs Verletzten. Sie mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. 

Gegen 21 Uhr konnte das Feuer laut Polizei gelöscht werden. Wie die Stadt Konstanz über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wurde ein Stockwerk im betroffenen Flügel wegen der Rauchentwicklung danach noch geräumt.

Die Notaufnahme des Klinikums musste aufgrund des Brands geschlossen werden. Betroffene sollen auf die Notaufnahmen in Radolfzell und Singen ausweichen. Die Feuerwehr sei in einem «Grosseinsatz». Es seien auch Rettungskräfte aus der benachbarten Schweiz zur Hilfe gekommen.

Die Polizei sperrte die kompletten Strassenzüge im näheren Umkreis für die anfahrenden Einsatzkräfte. Warum das Feuer ausbrach, sei noch unklar, sagte die Polizeisprecherin weiter. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare