Pull down to refresh...
zurück

Einfamilienhaus in Au SG gerät wegen Batterie in Brand

Gleich zweimal hat es am Sonntag in einem Einfamilienhaus in Au SG gebrannt. Als Ursache wird die Speicherbatterie einer Photovoltaikanlage vermutet. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

21.09.2020 / 13:52 / von: sda/asl
Seite drucken Kommentare
0
Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Sonntag in Au SG einen Brand in einem Einfamilienhaus löschen. (Symbolbild: Kantonspolizei St.Gallen)

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Sonntag in Au SG einen Brand in einem Einfamilienhaus löschen. (Symbolbild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Bewohner der Liegenschaft im Wolfseges stellten um 14:15 Uhr starken Rauchgeruch fest und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte hätten den Brand bei einem Wechselrichter einer Photovoltaikanlage rasch löschen können, teilte die St.Galler Polizei am Montag mit.

Rund eine Stunde später brach das Feuer aber erneut aus und wurde von der Feuerwehr ein zweites Mal gelöscht. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Spital gebracht werden. Der Sachschaden wird auf über 100'000 Franken geschätzt. Nun wird die Ursache noch genauer abgeklärt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare