Pull down to refresh...
zurück

Entwarnung nach Massentest an Kanti Trogen: Alle Ergebnisse negativ

Nachdem während der Skiferien zwei Fälle des mutierten Coronavirus aufgetaucht sind, hat der Kanton Appenzell Ausserrhoden an der Kantonsschule Trogen einen Massentest angeordnet. Alle durchgeführten Tests sind dabei negativ ausgefallen.

11.02.2021 / 15:00 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Alle 101 durchgeführten Tests an der Kanti Trogen sind negativ ausgefallen. (Bild: Keystone/APA/Herbert Neubauer)

Alle 101 durchgeführten Tests an der Kanti Trogen sind negativ ausgefallen. (Bild: Keystone/APA/Herbert Neubauer)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Während der Skiferien wurden Fälle mit mutierten Covid-19-Viren festgestellt. Deshalb wurden auf Anordnung des kantonsärztlichen Dienstes alle Jugendlichen der vier sechsten Gymnasialklassen der Kantonsschule und einer Klasse der Fachmittelschule FMS getestet.

Wie der Kanton am Donnerstag mitteilt, brachte die erweiterte Ausbruchstestung keine neuen Ansteckungen zu Tage; alle 101 getesteten Jugendlichen wurden negativ getestet. Seit dem heutigen Donnerstag findet wieder normaler Präsenzunterricht für die betroffenen Klassen statt.

Appenzell Ausserrhoden führt seit längeren im Rahmen des Covid-19-Ausbruchsmanagements ausgedehnte Testungen durch und habe damit gute Erfahrungen gemacht. An den Schulen von Appenzell Ausserrhoden seien die Covid-19-Fallzahlen bisher sehr tief.

Pro Woche betrug die durchschnittliche Positivitätsrate bei Lernenden bis anhin zwischen 0,03 Prozent bis höchstens 0,64 Prozent.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare