Pull down to refresh...
zurück

FC Wil muss in Quarantäne

Die ganze erste Mannschaft des FC Wil muss in Quarantäne. Der kantonsärztliche Dienst hat diese angeordnet. Das, nach dem drei positive Corona-Fälle bekannt wurden. Das Testspiel gegen den FCZ wurde abgesagt.

13.01.2021 / 08:59 / von: asl/mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Mannschaft von Alex Frei muss in Corona-Quarantäne. (Archivbild: Keystone/ENNIO LEANZA)

Die Mannschaft von Alex Frei muss in Corona-Quarantäne. (Archivbild: Keystone/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der kantonsärztliche Dienst hat die Corona-Quarantäne für die ganze Mannschaft angeordnet. Dies teilt der FC Wil am Mittwoch mit. Die Quarantäne sei notwendig, weil bei insgesamt Personen eine Ansteckung mit dem Coronavirus festgestellt wurde. Zwei Staff-Mitglieder befanden sich seit Anfang Januar in Isolation. Sie begann am Montag. Das Testspiel gegen den FCZ vom kommenden Samstag musste deswegen abgesagt werden.

Benjamin Fust, Geschäftsführer des FC Wils, hadert mit dem Entscheid des kantonsärztlichen Dienstes, kann ihn aber nachvollziehen. Fust geht davon aus, dass die Ansteckungen im privaten Umfeld passierten, und nicht im Mannschaftstraining. Man habe schliesslich Schutzkonzepte, damit nicht die ganze Mannschaft in Quarantäne muss. Die Vorbereitungszeit fehle den Spielern nun. Die Spieler dürften zwar gemäss Kantonsarzt draussen trainieren, wenn sie allein sind. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare