Pull down to refresh...
zurück

Frau kracht in Buchs mit Auto in Optikergeschäft

Eine 86-jährige Frau hat am Donnerstagvormittag in Buchs SG die Kontrolle über ihr Auto verloren. Nach mehreren Zusammenstössen prallte das Auto ins Schaufenster eines Optikergeschäfts. Die Frau wurde verletzt und ins Spital gebracht.

18.04.2019 / 15:34 / von: eob/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die 86-jährige Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist ins Schaufenster eines Optikerladens gekracht. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die 86-jährige Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist ins Schaufenster eines Optikerladens gekracht. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die 86-jährige Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist ins Schaufenster eines Optikerladens gekracht. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die 86-jährige Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist ins Schaufenster eines Optikerladens gekracht. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die 86-jährige Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist ins Schaufenster eines Optikerladens gekracht. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die 86-jährige Frau hat die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist ins Schaufenster eines Optikerladens gekracht. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die 86-Jährige war rückwärts aus einem Parkplatz gefahren und dabei in einen Zaun und einen Veloständer geprallt. Sie legte danach den Vorwärtsgang ein und fuhr weiter. Kurze Zeit später krachte sie in einen weiteren Velounterstand. Durch die Wucht des Aufpralls riss es am Auto die linke vordere Antriebswelle und das rechte Rad ab, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt. 

Das Auto fuhr weiter und kollidierte mit einer Signaltafel. Dann prallte der Wagen in ein parkiertes Auto und landete schliesslich im Schaufenster des Optikergeschäfts. Beim Unfall entstand laut Polizei ein Schaden von mehreren zehntausend Franken.

Die 86-jährige Fraun habe einen technischen Defekt an ihrem Auto geltend gemacht, hiess es im Communiqué. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat eine Blut- und Urinprobe bei der Frau verfügt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare