Pull down to refresh...
zurück

Gebührenpflicht für Parkplätze in St.Gallen wird ausgedehnt

Um die Parkplätze der Stadt St.Gallen in Zukunft nutzungsgerechter zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig die Attraktivität der Tiefgaragenparkplätze im Stadtzentrum zu steigern, wird die Gebührenpflicht für die Oberflächenparkplätze ausgedehnt.

25.11.2021 / 14:18 / von: jgu
Seite drucken Kommentare
0
Die Gebührenpflicht für Oberflächenparkplätze in St.Gallen wird ausgedehnt. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Die Gebührenpflicht für Oberflächenparkplätze in St.Gallen wird ausgedehnt. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die bestehenden Oberflächenparkplätze im Stadtzentrum werden heute von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr und am Samstag von 8 bis 17 Uhr bewirtschaftet. Die neue Bewirtschaftungspraxis sehe vor, diese täglich durchgehend zu verwalten, heisst es in einer Mitteilung der Stadt. Für die vorgesehene Anpassung der Zeiten wurde ein Städtevergleich durchgeführt. Dieser hat gezeigt, dass in der Stadt St.Gallen die Parkplätze weniger lange bewirtschaftet und zudem günstigere Gebühren verlangt werden als zum Beispiel in Basel oder Luzern.

Die Parkplätze im Stadtzentrum sind ab dem 1. Januar 2022 täglich gebührenpflichtig. Neu gilt ein Tagestarif (7 bis 24 Uhr) von CHF 2.00 pro Stunde und ein Nachttarif (Mitternacht bis 7 Uhr) sowie Sonntagstarif von CHF 1.50 pro Stunde. Für die Nachtzeit (19 bis 7 Uhr) gilt keine Höchstparkzeit.

Die neue Parkplatzbewirtschaftung soll bewirken, dass Tiefgaragenparkplätze vermehrt genutzt werden. Zudem soll dadurch die Fortbewegung innerhalb der Stadt über den Öffentlichen Verkehr, das Velo oder zu Fuss gefördert werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare