Pull down to refresh...
zurück

Im Entenmarsch zur Mobilezone

Die Mobilezone-Filiale Gossau hat tierischen Besuch erhalten. Eine Entenfamilie watschelte in das Verkaufsgeschäft und überraschte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Entenmutter und ihre Jungen wurden wieder in die Natur zurückgebracht.

12.07.2019 / 16:22 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Die Entenfamilie wurde wieder in die Natur zurückgebracht. (Bild: twitter.com/Kantonspolizei St.Gallen)

Die Entenfamilie wurde wieder in die Natur zurückgebracht. (Bild: twitter.com/Kantonspolizei St.Gallen)

Die Entenmutter und ihre acht Entenkinder watschelten in der Mobilezone herum.(Bild: twitter.com/Kantonspolizei St.Gallen)

Die Entenfamilie machte einen Ausflug in die Mobilezone-Filiale in Gossau. (Bild: twitter.com/Kantonspolizei St.Gallen)

Die Entenfamilie machte einen Ausflug in die Mobilezone-Filiale in Gossau. (Bild: twitter.com/Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Wollte die Entenfamilie für die Kids ein Mobiltelefon holen?», fragt sich die Kantonspolizei St.Gallen in ihrem Tweet. Eine Entenmutter inklusive acht Entenkinder statteten der Mobilezone-Filiale in Gossau einen Besuch ab. Das Gequacke war jedoch nicht von langer Dauer, die Kantonspolizei St.Gallen hat die Entenfamilie wieder in die Natur freigelassen.

 

???????????????????????????? Tierischer Einsatz heute in #Gossau.
Wollte die Entenfamilie für die Kids ein Mobiltelefon holen? #Mobilezone
Wir haben die Familie wieder zurück in die Natur gebracht. pic.twitter.com/Ja3sgZk00L

— Kantonspolizei St.Gallen (@kapoSG) 12. Juli 2019

Beitrag erfassen

Keine Kommentare