Pull down to refresh...
zurück

Impfzentrum in Herisau schliesst Mitte Mai

Am kommenden Samstag wird in Herisau zum letzten Mal geimpft. Das kantonale Impfzentrum wird wegen der tiefen Nachfrage geschlossen. Die kantonalen Testzentren in Herisau und Heiden bleiben weiterhin offen.

12.05.2022 / 09:43 / von: sda/ame
Seite drucken Kommentare
0
Das kantonale Impfzentrum in Herisau schliesst nächste Woche. Impfungen gegen das Coronavirus sind in Hausarztpraxen vorerst weiterhin möglich. (Symbolbild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Das kantonale Impfzentrum in Herisau schliesst nächste Woche. Impfungen gegen das Coronavirus sind in Hausarztpraxen vorerst weiterhin möglich. (Symbolbild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schutzmassnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus sind seit mehreren Wochen schweizweit aufgehoben. Die Corona-Situation in der Schweiz hat sich weiter beruhigt. Appenzell Ausserrhoden passt daher die Möglichkeiten fürs Testen und Impfen im Kanton der jeweiligen Situation und Nachfrage an, wie es in der Mitteilung der Ausserrhoder Staatskanzlei vom Donnerstag heisst.

Nächste Woche schliesst das kantonale Impfzentrum. Impfungen sind danach vorerst weiterhin in Hausarztpraxen möglich. Eine innerkantonale Lösung zur regelmässigen Impfmöglichkeit sei derzeit im Findungsprozess, hiess es in der Mitteilung weiter.

Seit Anfang 2021 wurden in Appenzell Ausserrhoden über 90'000 Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare