Pull down to refresh...
zurück

Grossbrand in Rebstein SG – Zwei Industriegebäude zerstört

Bei einem Grossbrand in Rebstein SG sind am Dienstagabend zwei Industriegebäude komplett zerstört worden. Der Sachschaden geht in die Millionen. Die Brandursache ist noch unklar. Inzwischen konnten Ermittler der Polizei ihre Arbeit aufnehmen.

22.06.2022 / 12:27 / von: ame/sda/sas/kwi
Seite drucken Kommentare
1
Nebst zwei Gebäuden fielen auch mehrere Fahrzeuge den Flammen zum Opfer. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen.)

Nebst zwei Gebäuden fielen auch mehrere Fahrzeuge den Flammen zum Opfer. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen.)

In Rebstein steht ein Industriegebäude in Flammen. (Bild: BRK News)

In Rebstein steht ein Industriegebäude in Flammen. (Bild: BRK News)

In dem Gebäude befand sich nebst Industrie- und Gewerbebetrieben auch eine Wohnung. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

In dem Gebäude befand sich nebst Industrie- und Gewerbebetrieben auch eine Wohnung. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Schon von Weitem war die Rauchsäule zu sehen. (Bild: BRK News)

Schon von Weitem war die Rauchsäule zu sehen. (Bild: BRK News)

Mehrere Feuerwehren stehen im Einsatz. (Bild: BRK News)

Mehrere Feuerwehren stehen im Einsatz. (Bild: BRK News)

Wegen der Nähe zu den Bahngeleisen ist der Zugverkehr eingeschränkt. (Bild: BRK News)

Wegen der Nähe zu den Bahngeleisen ist der Zugverkehr eingeschränkt. (Bild: BRK News)

Aus dem ursprünglichen Brand entwickelte sich ein Grossbrand. (Bild: BRK News)

Aus dem ursprünglichen Brand entwickelte sich ein Grossbrand. (Bild: BRK News)

Das Feuer greift auf die benachbarte Metallbaufirma über. (Bild: BRK News)

Das Feuer greift auf die benachbarte Metallbaufirma über. (Bild: BRK News)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Brandruinen hätten sich soweit abgekühlt, dass Forensiker der Kantonspolizei am Mittwochmorgen die Gebäude betreten konnten, sagte Mediensprecher Florian Schneider der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Arbeit der Brandermittler dürfte einige Tage in Anspruch nehmen.

Der Brand war am Dienstagabend kurz nach 18 Uhr in einem Gebäude ausgebrochen, in dem sich mehrere Industrie- und Gewerbebetriebe sowie eine Wohnung befanden. Das Gebäude und die Wohnung brannten komplett aus. Personen kamen nicht zu Schaden.

Das Feuer griff auf eine zweite Gewerbeliegenschaft über, die ebenfalls vollständig zerstört wurde. Auch verschiedene in der Halle abgestellte Fahrzeuge wurden ein Raub der Flammen.

Schwierige Löscharbeiten

Über 100 Feuerwehrleute aus Rebstein, Marbach, Altstätten, Au und Heerbrugg standen im Einsatz, ebenso ein Löschzug der SBB und ein Grossaufgebot von Polizei und Rettung. Die Löscharbeiten waren wegen des heissen Wetters schwierig. Mehrere Feuerwehrleute mussten sich durch Sanitäter betreuen lassen.

Die Feuerwehr bewachte die Liegenschaften auch während der Nacht, um allfällige Glutnester, die aufflammten, zu löschen. Die Höhe des Schadens dürfte laut Schneider mehrere Millionen Franken betragen.

Die beiden zerstörten Gebäude befinden sich in unmittelbarer Gleisnähe. Der Bahnverkehr war deshalb am Dienstagabend zwischen Heerbrugg und Altstätten SG unterbrochen. Am frühen Mittwochmorgen war die Bahnstrecke wieder offen.

Beitrag erfassen

Jonas
am 22.06.2022 um 12:11
Omg