Pull down to refresh...
zurück

Innerrhödler feiern trotz Corona Fasnacht

Nicht nur in Einsiedeln wollten die Fasnächtler feiern, sondern auch im Kanton Appenzell Innerrhoden. Die Polizei hat Bussen verteilt.

18.02.2021 / 10:12 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
150 Personen haben in Appenzell Fasnacht gefeiert. (Symbolbild: Pixabay.com/StockSnap)

150 Personen haben in Appenzell Fasnacht gefeiert. (Symbolbild: Pixabay.com/StockSnap)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Fasnächtler von Einsiedeln machten diese Woche Schlagzeilen. Über tausend Leute versammelten sich dort. Auch in Appenzell Innerrhoden wurde ein Umzug veranstaltet. Am vergangenen Samstag zogen sieben Fasnachtswagen, begleitet von Guggenmusiken und zahlreichen Zuschauern, durch Appenzell. Rund 150 Personen sollen gefeiert haben, berichtet die «Appenzeller Zeitung» am Donnerstag. Nur die Wenigsten hätten sich an die Abstandsregeln gehalten oder eine Maske getragen.

Die Kantonspolizei sei direkt nach der Meldung ausgerückt und habe wie in solchen Situationen üblich den Dialog gesucht. Die meisten hätten sich kooperativ gezeigt. Lediglich bei fünf Personen musste eine Busse wegen Verstoss gegen die Corona-Massnahmen ausgestellt werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare