Pull down to refresh...
zurück

KKS-Fake-Profil sorgt für Aufsehen

Die frischgewählte Bundesrätin Karin Keller-Sutter war am Donnerstagmittag vermeintlich neu auf Twitter anzutreffen. Das Profil stellte sich aber kurze Zeit später als Fake heraus.

06.12.2018 / 19:45 / von: rwa
Seite drucken Kommentare
0
Das Fake-Profil verbreitete auch Fake-News. (Bild: twitter.com)

Das Fake-Profil verbreitete auch Fake-News. (Bild: twitter.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Diverse prominente Politiker, darunter auch Bundesrat Alain Berset, folgten dem Profil. Kurz darauf verbreitete das Profil Fake-News über den Tod des Schweizer Regisseurs Jean-Luc Godard. Die Bundeskanzlei bestätigt gegenüber «Watson», dass es sich um ein Fake-Profil handelt und dass bei Twitter Meldung erstattet wurde.

Hinter dem Profil steckt wohl ein italienischer Journalist, der schon mehrere Male Fake-News verbreitet hat.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare