Pull down to refresh...
zurück

Krawalle beim Spiel des FC Lugano in St.Gallen

Anlässlich des Fussballspiels zwischen dem FC Lugano und Malmö kam es am Donnerstagabend in St.Gallen zu Ausschreitungen. Es wurden Pyros gezündet und die Innenstadt verwüstet. Ausserdem kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

08.11.2019 / 09:40 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
In der St.Galler Innenstadt wurde mit Flaschen geworfen. (Symbolbild: pixabay.com/erge)

In der St.Galler Innenstadt wurde mit Flaschen geworfen. (Symbolbild: pixabay.com/erge)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Donnerstagabend fand in St.Gallen das Europa-League-Spiel zwischen dem FC Lugano und Malmö statt. Dabei kam es zu mehreren Polizeieinsätzen, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Freitagmorgen in einer Medienmitteilung schreibt.

Eine Person, die pyrotechnische Gegenstände zündete, wurde von der Polizei angehalten. In der Innenstadt wurde mit Flaschen geworfen und Unordnung angerichtet. Ausserdem kam es zu mehreren Meldungen aus der Bevölkerung: wegen Lärmbelästigung, Verwüstung der St.Galler Strassen und einer Schlägerei in der Brühlgasse. 

Die Polizei kann nicht bestätigen, dass Fussball-Fans für die Randale verantwortlich sind. Die Ermittlungen laufen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare