Pull down to refresh...
zurück

Leiter des Steueramtes Wartau ist freigestellt

Der beurlaubte Leiter des Steueramts Wartau ist offiziell freigestellt. Er habe am Sonntag eine Vereinbarung mit Gemeindepräsident Beat Tinner unterzeichnet. Dies teilte die Gemeinde am Dienstagabend mit.

15.01.2020 / 07:27 / von: nst
Seite drucken Kommentare
0
Die vakante Stelle soll in den nächsten Tagen ausgeschrieben werden (Screenshot: Google Maps)

Die vakante Stelle soll in den nächsten Tagen ausgeschrieben werden (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitag wurde der Leiter des Steueramtes der Gemeinde Wartau beurlaubt. Ihm wurde ungetreue Amtsführung vorgeworfen. Am Dienstagabend teilt die Gemeinde mit, sie habe ihn nun freigestellt. Aufgrund der vorliegenden Fakten sei davon auszugehen, dass das Arbeitsverhältnis aufgelöst wird, dies sagt Gemeindepräsident Beat Tinner gegenüber dem St.Galler Tagblatt.

Der Beschuldigte soll Steuerrückzahlungen auf sein Privatkonto überwiesen haben. Die Deliktsumme beläuft sich auf schätzungsweise 100‘000 Franken. Die genaue Summe muss von der Staatsanwaltschaft ermittelt werden. Die Gemeinde muss für den Schaden nicht selber aufkommen. Sie ist gegen solche Schäden versichert. Bis zu einer Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare