Pull down to refresh...
zurück

Lernender verletzt sich bei Forstarbeiten

In Tscherlach im Kanton St.Gallen ist es zu einem schweren Unfall bei Forstarbeiten gekommen. Ein 18-Jähriger wurde dabei schwer verletzt und musste ins Spital geflogen werden.

02.12.2021 / 17:12 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stück des Baumes traf den Lehrling am Bein und verletzte ihn schwer. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Ein Stück des Baumes traf den Lehrling am Bein und verletzte ihn schwer. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Zuvor versuchten sie, den Baum mit einer Winde zu brechen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Zuvor versuchten sie, den Baum mit einer Winde zu brechen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwochmorgen ist es in Tscherlach im Kanton St.Gallen in einem Wald an der Bürerstrasse zu einem schweren Unfall gekommen. Dies teilt die Kantonspolizei St.Gallen am Donnerstag mit.

Ein 18-jähriger Lehrling war gemeinsam mit seinem Lehrlingsbetreuer mit dem Zerlegen eines vorgängig gefällten Baumstammes beschäftigt. Das Durchschneiden des Baumstammes gelang nicht auf Anhieb, weshalb der Lehrlingsbetreuer den Baum mittels einer Seilwinde zu brechen versuchte. Dies misslang und er entspannte das Seil wieder.

Anschliessend sägte der Lehrling weiter. Mutmasslich aufgrund der Spannung splitterte dabei ein Stück des Baumes ab und traf den 18-Jährigen am Bein. Dabei wurde sein Bein mehrmals gebrochen. Die Rega flog ihn, nach der Betreuung vor Ort durch den Rettungsdienst, ins Spital.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare