Pull down to refresh...
zurück

Mädchen in Schänis SG von Heuboden gestürzt und schwer verletzt

Ein 10-jähriges Mädchen ist am Samstag in Schänis SG von einem Heuboden rund sechs Meter in die Tiefe gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Es wurde von der Rega ins Spital gebracht.

28.11.2021 / 10:39 / von: rme/sda
Seite drucken Kommentare
1
Ein Helikopter der Rega brachte ein 10-jähriges Mädchen ins Spital, nachdem es sich bei einem Sturz vom Heuboden lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen hatte. (Symbolbild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Ein Helikopter der Rega brachte ein 10-jähriges Mädchen ins Spital, nachdem es sich bei einem Sturz vom Heuboden lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen hatte. (Symbolbild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach ersten Erkenntnissen war die 10-Jährige kurz nach 10.30 Uhr mit zwei Geschwistern auf den Heuboden gegangen, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte. Kurze Zeit später fiel sie von einem Heuhaufen durch eine Futterluke rund sechs Meter in einen darunter stehenden Heuwagen.

Das Mädchen zog sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zu. Es wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt von der Rega ins Spital geflogen.

Beitrag erfassen

Kaufmann
am 29.11.2021 um 08:22
Ich wünsche an diesem Mädchen gute Besserung und viel Glück Erfolg in seiner Gesundheit. An seiner Gesundheit wünsche ich es auch sowie ihren Eltern.