Pull down to refresh...
zurück

Mann fährt Kuh an und stellt sich am nächsten Tag

In Goldingen SG hat ein 33-Jähriger Autofahrer am Dienstagabend eine Kuh angefahren. Der Unbekannte floh und meldete sich heute nach einem Zeugenaufruf bei der Polizei.

17.08.2022 / 16:00 / von: rpf/sda
Seite drucken Kommentare
1
In Goldingen SG hat ein Autofahrer eine Kuh angefahren und ist geflohen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

In Goldingen SG hat ein Autofahrer eine Kuh angefahren und ist geflohen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

In Goldingen SG hat ein Autofahrer eine Kuh angefahren und ist geflohen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

In Goldingen SG hat ein Autofahrer eine Kuh angefahren und ist geflohen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor Mitternacht verlor ein 33-jähriger Autofahrer in Goldingen SG in einer Kurve die Kontrolle über sein Wagen. Das Auto durchbrach einen Weidezaun und prallte in eine Kuh. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern.

Die Kuh musste eingeschläfert werden, wie die St. Galler Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Der Unfallverursacher war zunächst nicht bekannt. Nach einem Zeugenaufruf meldete er sich vor dem Mittag bei der Polizei.

Gemäss seinen Angaben war er einem Fuchs auf der Fahrbahn ausgewichen und dadurch mit seinem Cabriolet ins Schleudern geraten. Der 33-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft wegen verschiedener Verstösse gegen das Strassenverkehrs- und das Tierschutzgesetz angezeigt.

Beitrag erfassen

Roman
am 17.08.2022 um 14:31
Mörder