Pull down to refresh...
zurück

Massenschlägerei fordert Verletzten mit mehreren Wirbelbrüchen

Am Samstagabend hat sich am See Quai in Rapperswil-Jona eine Massenschlägerei ereignet. Etwa 50 Personen waren daran beteiligt. Eine Person musste mit mehreren Wirbelbrüchen ins Spital gebracht werden

28.06.2020 / 17:21 / von: szw
Seite drucken Kommentare
0
Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen (Symbolbild: wikipedia.org/Roland zh)

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen (Symbolbild: wikipedia.org/Roland zh)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am See Quai in Rapperswil-Jona hat sich am Samstagabend eine Massenschlägerei abgespielt. Dies berichtet die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung. Die Polizeipatrouillen der Kantonspolizeien Schwyz, Glarus und St.Gallen trafen auf etwa 50 Jugendliche und junge Erwachsene vor Ort.

Die Schlägerei war zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits zu Ende. Laut den bisherigen Erkenntnissen seien zwei Gruppen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen. Ein ein 20-jähriger Mann wurde beim Vorfall verletzt. Er erlitt mehrere Wirbelbrüche und musste ins Spital gebracht werden.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zu Beteiligten und deren Handlungen machen können oder gar Foto- und Videoaufnahmen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Rapperswil, 058 229 57 00, zu melden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare