Pull down to refresh...
zurück

Motorradfahrer bei Selbstunfall in Goldingen verletzt

Am Samstagmittag ist es auf der Hintergoldingerstrasse in Goldingen (Gemeindegebiet Eschenbach SG) zum Selbstunfall eines Motorradfahrers gekommen. Der 28-jährige Mann war mit einem nicht eingelösten Motorrad und ohne Helm unterwegs. Er verletzte sich unbestimmt. Die Rega flog ihn ins Spital.

02.07.2022 / 14:56 / von: kwi
Seite drucken Kommentare
0
Ein 28-jähriger Mann ist am Samstagmittag in Goldingen SG mit einem nicht eingelösten Motorrad und ohne Helm verunglückt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Ein 28-jähriger Mann ist am Samstagmittag in Goldingen SG mit einem nicht eingelösten Motorrad und ohne Helm verunglückt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Er wurde mit unbestimmten Verletzungen von einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Er wurde mit unbestimmten Verletzungen von einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 28-jährige Mann fuhr eine kurze Strecke auf der Hintergoldingerstrasse in Goldingen. Laut der Kantonspolizei St.Gallen hatte er während der Fahrt ein Seil um den Arm gewickelt. Dieses löste sich vom Arm und gelangte in ein Rad des Motorrades. Das Motorrad samt Fahrer stürzte zu Boden und rutschte über die Fahrbahn. Der 28-Jährige verletzte sich dabei unbestimmt. Er wurde durch den Rettungsdienst betreut und danach von der Rega ins Spital geflogen. Das Motorrad war nicht eingelöst. Der Fahrer trug keinen Helm. Es entstand Sachschaden im Wert von rund tausend Franken. Die Hintergoldingerstrasse wurde für eine halbe Stunde komplett gesperrt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare