Pull down to refresh...
zurück

Mutterkuh greift Wanderer auf Weide bei Amden SG an

Am Sonntagnachmittag haben mehrere Wanderer in Amden SG eine Weide überquert. Dabei wurden sie von einer aggressiven Mutterkuh bedrängt und verfolgt. Bei der Flucht verletzten sich drei Personen.

21.09.2020 / 10:50 / von: asl
Seite drucken Kommentare
1
Auf einer Weide in Amden SG hat eine Mutterkuh zwei Mal hintereinander Wanderer verfolgt. (Symbolbild: pixabay.com/Milchdrink)

Auf einer Weide in Amden SG hat eine Mutterkuh zwei Mal hintereinander Wanderer verfolgt. (Symbolbild: pixabay.com/Milchdrink)

Eine Frau musste nach dem Sturz auf ihrer Flucht mit der Rega ins Spital gebracht werden. (Bild: zVg/Kantosnpolizei St.Gallen)

Eine Frau musste nach dem Sturz auf ihrer Flucht mit der Rega ins Spital gebracht werden. (Bild: zVg/Kantosnpolizei St.Gallen)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Beim Überqueren einer Weide in Amden SG wurden fünf Wanderer von einer aggressiven Mutterkuh bedrängt, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Montag mitteilt. Die Wanderer flüchteten daraufhin talwärts vor dem Tier. Auf ihrer Flucht stürzten zwei der fünf Personen und verletzten sich dabei. Sie mussten ins Spital gebracht werden.

Kurz darauf ereignete sich auf der gleichen Weide ein weiterer Unfall aus denselben Gründen. Eine Frau und ein Mann überquerten die gleiche Weide wie die fünf Personen vor ihnen. Auch sie wurden dabei von der Mutterkuh bedrängt und verfolgt. Bei der Flucht stürzte die 20-Jährige und verletzte sich unbestimmt. Sie wurde durch die Rega ins Spital gebracht.

Genauere Umstände rund um die zwei Vorfälle sind noch nicht bekannt.

Beitrag erfassen

Florian
am 22.09.2020 um 08:03
Man geht auch nicht auf Weiden auf der Kühe und Kälber sind, es sei denn man ist der Bauer. Selbst schuld, die kuh trifft keine Schuld.