Pull down to refresh...
zurück

Neue Löwenbabies im Walter Zoo

Die Berberlöwen des Walter Zoos sorgen für Nachwuchs. Lin, eine der beiden Löwinnen hat zwei gesunde Jungtiere zur Welt gebracht.

25.05.2020 / 16:08 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Die beiden Jungtiere befinden sich mit ihrer Mutter in der Löweninnenanlage. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Die beiden Jungtiere befinden sich mit ihrer Mutter in der Löweninnenanlage. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Eines der Babies wurde vom Vater unabsichtlich verletzt, ist aber wieder wohlauf. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Eines der Babies wurde vom Vater unabsichtlich verletzt, ist aber wieder wohlauf. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Das Löwenbaby wird untersucht. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Das Löwenbaby wird untersucht. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Die Löwenbabies verstehen sich gut. (Bild: zVg. Walter Zoo)

Die Löwenbabies verstehen sich gut. (Bild: zVg. Walter Zoo)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Seit August 2018 sind im Walter Zoo wieder Löwen anzutreffen: die beiden Löwinnen Lin und Jumina sowie das Männchen Atlas. Nach anfänglichen, löwenüblichen Streitereien haben sich die drei aneinander gewöhnt. Schon nach kurzer Zeit konnten erste Paarungsversuche beobachtet werden. Und wenig später hat der wachsende Bauch der Löwin Lin für Spekulationen gesorgt. Am 29. April ist es dann soweit, Lin bringt zwei gesunde Löwenbabies auf die Welt, wie der Walter Zoo am Montag in einer Mitteilung schreibt.

Begegnung mit dem Vater

Die beiden Jungtiere befinden sich aktuell mit ihrer Mutter in der Löweninnenanlage. Die Schwester von Lin, Jumina, durfte bereits nach wenigen Stunden zu den Neuankömmlingen. Auch der Vater Atlas konnte seinen Nachwuchs begutachten. Beim ersten Aufeinandertreffen wirkte er noch etwas unsicher, worauf die Pfleger die Tiere wieder trennten. Einige Tage später fand ein zweiter Versuch statt. Dabei verletzte Atlas jedoch eines der beiden Jungtiere mit seinen grossen Eckzähnen wohl aber eher unabsichtlich. Darauf wurde er wieder von der Gruppe separiert und das Löwenbaby wurde untersucht und die Wunden versorgt.

Das verletzte Baby ist inzwischen aber wieder wohlauf und erkundet zusammen mit seinem Geschwisterchen die Innenanlage, heisst es in der Mitteilung weiter. Atlas werde derzeit noch immer getrennt gehalten und darf sich täglich für ein paar Stunden mit Lin und Jumina in der Aussenanlage treffen. Sobald die kleinen Löwen etwas älter sind, bekommt er eine dritte Chance, seinen Nachwuchs von nahem zu begutachten.

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare