Pull down to refresh...
zurück

Olma Messen und Messe Luzern planen gemeinsame digitale Plattform

Die Olma Messen und die Messe Luzern wollen ein neues digitales Angebot lancieren: Unter Farming.plus sollen die Aussteller beider Messen über Projekte und Produkte rundum das Thema Tier und Technik informieren können. Die Plattform soll ab November verfügbar sein.

16.04.2019 / 11:09 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Olma Messen und die Messe Luzern wollen ein neues digitales Angebot lancieren: Farming.plus. (Bild: www.farming.plus)

Die Olma Messen und die Messe Luzern wollen ein neues digitales Angebot lancieren: Farming.plus. (Bild: www.farming.plus)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Olma Messen und die Messe Luzern wollen ein neues digitales Angebot lancieren: Unter Farming.plus sollen die Aussteller beider Messen unter anderem Projekte, Produkte oder Dienstleistungen vorstellen können. Start ist im November 2019.

Farming.plus bestehe aus Inhalten, die von der Branche für die Branche generiert würden, heisst es in der gemeinsamen Mitteilung der Olma Messen und der Messe Luzern vom Dienstag.

Das digitale Angebot erweitere die Fachmessen Suisse Tier und Tier&Technik mit einem digitalen Treffpunkt. Die Aussteller beider Messen sollen auf Farming.plus das ganze Jahr über Kundenprojekte, Produkt- und Dienstleistungsneuheiten sowie Fach- oder Videobeiträge präsentieren können. Weiter ist dort der Austausch über landwirtschaftliche Themen möglich.

Die Plattform startet am 22. November im Rahmen der Suisse Tier.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare