Pull down to refresh...
zurück

Ostschweizer Zahnräder drehen weiter

Die Zukunft von drei Zahnradbahnlinien der Appenzeller Bahnen ist gesichert. Die Kantone Appenzell Ausserrhoden und St.Gallen konnten mit dem Bund eine Lösung finden.

27.05.2020 / 11:57 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Auf der Linie Rheineck-Walzenhausen wird geprüft, ob die Bahn als automatisierte Zahnrad- oder Seilbahn weitergeführt werden kann. (Bild: Appenzeller Bahnen)

Auf der Linie Rheineck-Walzenhausen wird geprüft, ob die Bahn als automatisierte Zahnrad- oder Seilbahn weitergeführt werden kann. (Bild: Appenzeller Bahnen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Zukunft der Zahnradbahnlinien der Appenzeller Bahnen zwischen Altstätten und Gais, Rorschach und Heiden sowie Rheineck und Walzenhausen ist gesichert. Die Kantone Appenzell Ausserrhoden und St.Gallen konnten gemeinsam mit dem Bundesamt für Verkehr für den Fortbetrieb der drei Bahnstrecken Lösungen finden. Dies geht aus einer Medienmitteilung von St.Gallen-Bodensee Tourismus (SGBT) vom Mittwoch hervor.

Gemäss dem Entscheid der Behörden soll der Bahnbetrieb zwischen Altstätten und Gais bis etwa 2035 fortgesetzt werden. Danach soll die Linie auf eine günstigere Betriebsform, beispielsweise Busse, umgestellt werden. Auch die Linie zwischen Rorschach Hafen und Heiden werde weitergeführt. Bei der Linie zwischen Rheineck und Walzenhausen werde geprüft, on die Bahn als automatisierte Zahnrad- oder Seilbahn weitergeführt könne, heisst es in der Mitteilung weiter.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare