Pull down to refresh...
zurück

Rapperswil-Jona Lakers gegen Fribourg-Gottéron: eine weitere Niederlage für die Lakers

Die Rapperswil-Jona Lakers verlieren gegen Fribourg-Gottéron das dritte Mal in Folge. Nach der 4:5 Niederlage landen sie auf dem dritten Tabellenplatz.

05.12.2021 / 09:21 / von: si/nzu
Seite drucken Kommentare
0
Fribourg-Gotteron Verteidiger Benjamin Chavaillaz, links, gegen SC Rapperswil-Jona Lakers PostFinance Top Scorer Roman Cervenka während dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Fribourg-Gotteron am Samstag in Rapperswil. (Bild: PostFinance/KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Fribourg-Gotteron Verteidiger Benjamin Chavaillaz, links, gegen SC Rapperswil-Jona Lakers PostFinance Top Scorer Roman Cervenka während dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Fribourg-Gotteron am Samstag in Rapperswil. (Bild: PostFinance/KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Fribourg-Gottéron gewinnt den Spitzenkampf bei den Rapperswil-Jona Lakers mit 5:4 nach Verlängerung. David Desharnais erzielt den Siegtreffer nach 35 Sekunden im Nachsitzen.

Der französische Internationale mit Schweizer Lizenz, Jordann Bougro, legte einen Tag nach seinem ersten Saisontor gegen die Lakers mit zwei Assists nach. Er bereitete das 1:0 und 3:1 der Gäste vor.

Das 1:0 von Gottéron durch Andrej Bykow war dessen 22. Tor-Eröffnung in einem Ligaspiel. Es war gleichzeitig die erstmalige Führung von Gottéron im vierten Spiel in der laufenden Woche für die Romands.

In einem mitreissenden Spitzenkampf machten die Lakers später einen 1:3-Rückstand wett. Andrew Rowe beendete mit dem Treffer zum 2:3 eine persönliche Torflaute von 14 Spielen. Leandro Profico erzielte mit seinem ersten Saisontor den 3:3-Ausgleich. Doch der auf die nächste Saison hin zum SC Bern wechselnde Chris DiDomenico antwortete mit dem 4:3 für die Gäste noch vor Ende des Mitteldrittels. Sandro Zangger erzwang schliesslich für die Lakers mit seinem 10. Saisontreffer (47.) die Verlängerung.

DiDomenico und Timo Haussener steuerten je ein Tor und einen Assist zum siebten Erfolg aus den letzten acht Spielen von Gottéron bei. Die Lakers kassierten derweil die zweite Niederlage in Folge.

Fribourg Gottéron muss übrigens für längere Zeit auf Verteidiger Raphael Diaz (35) verzichten. Der Captain der Schweizer Nationalmannschaft fällt aufgrund einer Oberkörperverletzung vier bis sechs Wochen aus.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare