Pull down to refresh...
zurück

Schneefallgrenze sinkt auf unter 2000 Meter

In In der Nacht auf Samstag ist die Schneefallgrenze in der Schweiz auf unter 2000 Meter gesunken. So schneite es auf der Ebenalp im Alpstein auf 1640 Meter, wie Meteonews Schweiz auf Twitter mitteilte.

17.09.2022 / 12:20 / von: jmi/sda
Seite drucken Kommentare
0
Weisse Tische und Stühle auf der Prodalp SG. (Bild: BRK NEWS)

Weisse Tische und Stühle auf der Prodalp SG. (Bild: BRK NEWS)

Auch der Spielplatz auf der Prodalp SG ist mit Schnee bedeckt. (Bild: BRK NEWS)

Auch der Spielplatz auf der Prodalp SG ist mit Schnee bedeckt. (Bild: BRK NEWS)

Zum Ski fahren oder Schlitteln reicht der Schnee auf der Prodalp SG aber noch nicht. (Bild: BRK NEWS)

Zum Ski fahren oder Schlitteln reicht der Schnee auf der Prodalp SG aber noch nicht. (Bild: BRK NEWS)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Lokal sank die Schneefallgrenze sogar bis unter 1500 Meter, wie der Wetterdienst schreibt. Oberhalb von 1800 Metern sei mit rund 20 bis 30 cm Neuschnee zu rechnen, hiess es weiter. SRF Meteo teilte über Twitter mit, die Schneefallgrenze liege zwischen 1300 und 1600 Meter.

Im Flachland wurden teils Temperaturen von 13 Grad erwartet. Laut Meteonews war es zuletzt am 26. April so kühl, also vor fast fünf Monaten. Einige Passstrassen wurden wegen des Schneefalls geschlossen oder waren nur teilweise befahrbar, so zum Beispiel der Furkapass.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare