Pull down to refresh...
zurück

Sechsköpfige Familie aus brennendem Haus in Schwendi SG gerettet

In einem Einfamilienhaus in Schwendi im St.Gallischen Weisstannental ist in der Nacht auf Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Das Haus ist niedergebrannt. Die sechsköpfige Familie konnte evakuiert werden.

18.10.2020 / 07:10 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Eine sechsköpfige Familie hat im Einfamilienhaus in Schwendi gelebt. (Bild: brk-news.ch)

Eine sechsköpfige Familie hat im Einfamilienhaus in Schwendi gelebt. (Bild: brk-news.ch)

Die Brandmeldung ging am Sonntag kurz nach Mitternacht ein. (Bild: brk-news.ch)

Die Brandmeldung ging am Sonntag kurz nach Mitternacht ein. (Bild: brk-news.ch)

Die Brandursache ist unklar. (Bild: brk-news.ch)

Die Brandursache ist unklar. (Bild: brk-news.ch)

Das Feuer ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrochen. (Bild: brk-news.ch)

Das Feuer ist in der Nacht auf Sonntag ausgebrochen. (Bild: brk-news.ch)

Die sechsköpfige Familie blieb unverletzt. (Bild: brk-news.ch)

Die sechsköpfige Familie blieb unverletzt. (Bild: brk-news.ch)

Der Brand sorgte für einen Grosseinsatz. (Bild: brk-news.ch)

Der Brand sorgte für einen Grosseinsatz. (Bild: brk-news.ch)

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. (Bild: brk-news.ch)

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. (Bild: brk-news.ch)

Das Haus ist komplett niedergebrannt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Das Haus ist komplett niedergebrannt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

50 Feuerwehrleute standen im Einsatz. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

50 Feuerwehrleute standen im Einsatz. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Kurz nach Mitternacht ist beider kantonalen Notfallzentrale eine Meldung eingegangen», sagt Markus Rutz, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen gegenüber RADIO TOP. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Einfamilienhaus in Schwendi im Weisstannental bereits im Vollbrand. Das Feuer konnte gelöscht werden. Dennoch hat der Brand einen Schaden von mehreren hunderttausend Franken angerichtet. «Das Haus ist nicht mehr bewohnbar», so Rutz aber: «Glücklicherweise ist die sechsköpfige Familie unverletzt davongekommen, der Hund hat leichte Brandverletzungen.» Die Brandursache wird nun noch abgeklärt. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare