Pull down to refresh...
zurück

Selbstunfall in Andwil SG fordert zwei Verletzte

Am Samstagmorgen hat ein 35-jähriger Autofahrer auf der St.Margrethenstrasse in Andwil SG einen Selbstunfall verursacht. Er und sein Mitfahrer wurden durch den Unfall verletzt.

25.06.2022 / 11:37 / von: kwi
Seite drucken Kommentare
1
Am Samstagmorgen verursachte ein Autofahrer in Andwil SG einen Selbstunfall. Er und sein Mitfahrer wurden durch den Unfall verletzt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Samstagmorgen verursachte ein Autofahrer in Andwil SG einen Selbstunfall. Er und sein Mitfahrer wurden durch den Unfall verletzt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 35-jährige Autofahrer und sein 44-jähriger Mitfahrer fuhren von Gossau SG kommend in Richtung Andwil SG. Höhe der Einmündung Augartenstrasse verlor der 35-Jährige aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto. Laut der Kantonspolizei St.Gallen fuhr er dabei gegen den Randstein und durchbrach im Anschluss einen dortigen Holzzaun. Danach kollidierte das Auto gegen einen Stein und kippte dadurch auf die linke Seite. Schlussendlich prallte das Auto gegen eine Hausmauer und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Der 35-Jährige und der 44-Jährige wurden durch den Rettungsdienst mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Strasse gesperrt werden. Durch die örtliche Feuerwehr wurde eine Umleitung signalisiert. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen ebenfalls die Feuerwehr Gossau SG, zwei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Es entstand Sachschaden von über zehntausend Franken.

Beitrag erfassen

Häusermann
am 26.06.2022 um 12:09
Die erst Helfer die vorOrt waren und der Beifahrer zum Auto hollten werden wieder nicht erwähnt ????