Pull down to refresh...
zurück

Sexualverbrecher stellt sich der St.Galler Polizei

Ein 46-jähriger Mann hat sich bei der Kantonspolizei St.Gallen selbst angezeigt. Er gab zu Protokoll, dass er neun junge Frauen sexuell belästigt habe. Die Polizei sucht nun nach den Opfern.

20.11.2020 / 13:55 / von: pwa
Seite drucken Kommentare
0
Der mutmassliche Sexualverbrecher hat sich bei der Polizei selbst angezeigt. Diese sucht nun nach den Opfern. (Symbolbild: Kantonspolizei St.Gallen)

Der mutmassliche Sexualverbrecher hat sich bei der Polizei selbst angezeigt. Diese sucht nun nach den Opfern. (Symbolbild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In den vergangenen zweieinhalb Monaten hat ein 46-jähriger Mann mehrere junge Frauen sexuell belästigt. Dies gab er gegenüber der Kantonspolizei St.Gallen an, als er sich am Dienstag selbst angezeigt hat. Dabei sei er jeweils mit dem Velo an den Frauen vorbei gefahren und habe sie angefasst, teilt die Kantonspolizei mit. Die sexuellen Belästigungen ereigneten sich im Raum St.Gallen, Flawil und Wil.

In fünf der insgesamt neun Fälle ist bei der Kantonspolizei St.Gallen eine Anzeige eingegangen. Die Polizei sucht nun nach den übrigen Geschädigten. Sie können sich bei den Behörden melden.

Aufgrund seines kooperativen Verhaltens und fehlender Haftgründe wurde der 46-Jährige nach der Befragung entlassen. Gegen ihn werden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen strafrechtliche Massnahmen geprüft.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare